PhET – Interaktive Simulationen für Ihren Unterricht

Das Beste an PhET gleich vorweg: Um alle angebotenen Inhalte nutzen zu können, ist kein Account notwendig. Sie können sofort loslegen und die zahlreichen Simulationen in Ihren Unterricht integrieren.

Was macht die Plattform so besonders?

„Interagieren, entdecken, lernen!“. Dies ist das Motto der Plattform PhET, ein Projekt der University of Colorado Boulder. 2002 wurde es vom Nobelpreisträger Carl Wieman ins Leben gerufen, um kostenlose interaktive Simulationen aus den Naturwissenschaften zur Verfügung zu stellen. Die Inhalte wurden von Expertinnen und Experten geprüft und zielen sowohl auf Schülerinnen und Schüler als auch auf Studentinnen und Studenten ab.

Das Beste gleich vorweg: Um alle angebotenen Inhalte nutzen zu können, ist kein Account notwendig. Sie können sofort loslegen und die zahlreichen Simulationen in Ihren Unterricht integrieren. Grundsätzlich finden Sie die Website auf Englisch vor, jedoch können Sie zahlreiche andere Sprachen auswählen, so auch die deutsche. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber in dieser Hinsicht: Nicht alle Simulationen wurden bislang aus dem Englischen übersetzt. Nichtsdestotrotz finden Sie eine große Ansammlung verschiedener Themenbereiche, die unter anderem nach Fächern kategorisiert sind. Die Simulationen selbst sind im Flash-, JAR- oder HTML5-Format zugänglich. Das besonders Schöne daran ist, dass man diese entweder in eine externe Seite einbetten kann oder sogar downloaden kann. Mithilfe des letzten Punktes ist somit sogar das Arbeiten im Offline-Modus möglich. Neben der plattformübergreifenden Browserversion gibt es zusätzlich passende Apps für alle gängigen Tablet-Betriebssysteme. Auch hier können die Inhalte offline gespeichert und genutzt werden.

Registrierte Benutzer können Aktivitäten anzeigen und übermitteln, auf Tipps von Lehrern zugreifen und sogenannte „Video-Primer“ ansehen. Letztendlich ist es aber natürlich Ihre Entscheidung, ob Sie darauf zugreifen möchten. In jedem Fall ist PhET ein heißer Tipp für alle Lehrkräfte, die Ihren Schülerinnen und Schülern naturwissenschaftliche Phänomene auf anschauliche Weise vermitteln möchten.

Sollten Sie auch interaktive Präsentationen in Ihren Unterricht einbauen wollen, empfehlen wir Ihnen den Explain Everything Screencast.

Sollten Sie sich noch eine PhEt Alternative anschauen wollen, schauen Sie gerne bei unserem Beitrag zu Mozaik Education – Bildungsinhalte werden dreidimensional vorbei.

Die Vorteile von PhET

+ leicht zu bedienen

+ als Browseranwendung und App (Tablet und Smartphone) verfügbar

+ Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte benötigen keinen Account

+ kostenlose Browserversion (die App kostet 1,09 €)

+ deutsche Sprache wählbar

+ Simulationen können heruntergeladen und eingebettet werden

+ keine Werbung

 

Die Nachteile von PhET

– wenige Übersetzungsfehler

– nicht alle Simulationen wurden bislang ins Deutsche übersetzt

schultech-Score: 1-

Alter: Klasse 5 bis 13

Fach: fachübergreifend

Aufwand: sehr gering

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, wenn Sie Feedback, Fragen oder Anregungen haben.

Zu diesem Thema passend:

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, wenn Sie Feedback, Fragen oder Anregungen haben.

Werden Sie Teil der Community